Mietergärten im WK I

Donnerstag, 25. Januar 2018

30 Prozent Leerstand gibt es derzeit in der Herrmannstraße in diesem Block. Bald soll hier alles vermietet sein. Foto: Uwe Schulz
30 Prozent Leerstand gibt es derzeit in der Herrmannstraße in diesem Block. Bald soll hier alles vermietet sein. Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. In diesem Jahr will die Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda (WH) rund 7,8 Millionen Euro in den Mietwohnungsbestand investieren - zwei Millionen mehr als im Vorjahr. Rund 3,8 Mio Euro werden davon für Kleininstandsetzungen verwendet. Dazu kommt rund eine Million Euro für die Instandhaltung von Fassaden, Treppenhäusern und Einzelheizungsanlagen.

Neue Anstriche gibt es beispielsweise für die Gebäude Am Bahnhofsvorplatz 2 a-c und 4 a-g, Am Elsterbogen 2-6, Gartenstraße 31 und 32 sowie Virchowstraße 19-23. Weitere 2,3 Millionen Euro werden in größere Projekte gesteckt.

Es gibt auch ein Großvorhaben. In diesem Jahr widmet man sich den beiden Viergeschossern Herrmannstraße 12-20 und 22-26 mit insgesamt 96 Wohnungen. Grundrissänderungen sind teilweise geplant. Jede Wohnung soll künftig über einen eigenen Balkon verfügen. Für fast jede Wohnung im Erdgeschoss soll je nach Gelände und bautechnischer Möglichkeit ein Mietergarten (rund 30-40 qm) geschaffen werden. Umzäunt mit Rasen als Basis und ansonsten frei gestaltbar. Elektro- und Wasseranschluss soll es auch jeweils geben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben