Messerstecherei? Ein Gerücht

Mittwoch, 10. Februar 2016

Beim Karneval in Wittichenau soll am Sonntagabend im Bereich des Schlossareckplatzes jemand niedergestochen worden sein - und das von einem Ausländer. Diese Gerücht macht jedenfalls seit Montag die Runde und hält sich hartnäckig. Es ist aber offenbar tatsächlich nur ein Gerücht.

Der Polizei sind jedenfalls keine Sachverhalte bekannt, bei denen innerhalb der vergangenen Tage in Wittichenau jemand niedergestochen wurde. So lautet die Auskunft aus der zuständigen Polizeidirektion Görlitz.

Ermittlungen gibt es noch in einem Fall, in dem ein 26-Jähriger an einer körperlichen Auseinandersetzung mit einer namentlich bislang unbekannten Person beteiligt gewesen und dabei kurzzeitig zu Boden gegangen sein soll.

Der 26-Jährige war zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht worden. In diesem Zusammenhang gibt es derzeit aber weder Hinweise auf eine Beteiligung ausländischer Staatsbürger noch auf den Einsatz eines Messers oder eines anderen gefährlichen Gegenstandes, so die Polizei. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben