Mehr Fahrgäste nötig

Mittwoch, 10. Januar 2018

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Die Ostdeutsche Eisenbahn Odeg will zur Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke zwischen Hoyerswerda und Görlitz im Dezember Werbemaßnahmen starten. Wie das Rathaus mitteilt, hat Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) das bei einer Beratung mit dem Verkehrsunternehmen erfahren.

Hintergrund ist das Sinken der Fahrgastzahlen auf der Strecke seit Einführung des Schienenersatzverkehrs im Jahr 2009. Steigen sie nicht wieder signifikant an, steht der Personenverkehr auf der Strecke mittelfristig wieder zur Disposition.

Wie aus einer Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage von Stadtrat Hans-Joachim Donath (Aktives Hoyerswerda) hervorgeht, kamen bei der Odeg Maßnahmen in den Bereichen Marketing, Haltestellengestaltung, Bike and Ride, Park and Ride sowie Anpassung an Bus-Anschluss-Zeiten zur Sprache.

Zunächst wolle die Odeg die Fahrgastzahlen von 2009 wieder erreichen, nämlich 400 bis 500 Fahrgäste an Wochentagen, und sie bis 2025 verdoppeln. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben