Was hilft gegen Ärztemangel?

Freitag, 18. November 2016

Foto: Anja Wallner

Zu einer Veranstaltung zum Thema „Medizinische Versorgung im ländlichen Raum“ hatte die SPD-Landtagsfraktion am Donnerstagabend ins Schloss Hoyerswerda eingeladen.

In der Diskussion mit etwa 20 Besuchern ging es darum, wie dem Ärztemangel entgegengewirkt werden und jungen Medizinern eine Tätigkeit auf dem Land schmackhaft gemacht werden könnte.

An die anwesenden Politiker richtete sich die Forderung, mehr Druck auszuüben. Auch eine vertragliche Lenkung von Ärzten aufs Land war für etliche Gäste vorstellbar.

Von der Ärzteschaft war niemand im Podium vertreten. Der eingeladene Vizepräsident der Landesärztekammer Sachsen Prof. Dr. Uwe Köhler hatte kurzfristig krankheitsbedingt abgesagt. Die Veranstaltung soll bald wiederholt werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben