Mahnmal wird saniert

Sonntag, 20. Januar 2019

Foto: Andreas Kirschke

Lohsa. Recht ramponiert war das Mahnmal für die im Zweiten Weltkrieg in und bei Lohsa getöteten Soldaten. Jetzt wird es saniert. Unter anderem wurden der Obelisk trockengelegt und die Inschriften aufgefrischt.

Das Land Sachsen zahlt die Kosten in Höhe von 67.000 Euro. Er trägt damit dem Gesetz über die Erhaltung der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft Rechnung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben