Eiche gepflanzt

Dienstag, 31. Oktober 2017

Foto: Silke Richter
Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Runde Jubiläen müssen gefeiert werden. Das 500. Jubiläum der innerkirchlichen Auseinandersetzungen, die 1517 mit der Veröffentlichung der Thesen "wider das Ablas" von Martin Luther in Wittenberg ins Rollen kamen, sorgte deutschlandweit für Aktivitäten. Der Mitteldeutsche Rundfunk initiierte die Pflanzung sogenannter Lutherbäume. Und Regine Jorga, Geschäftsführerin der Lausitzer Ölmühle Hoyerswerda GmbH, griff den Gedanken auf, finanzierte eine Luthereiche.

Gepflanzt wurde sie am Feiertag nach dem Gottesdienst zum evangelischen Reformationstag östlich der Johanneskirche. Gemeindekirchenrat Rüdiger Mrosk, Regine Jorga, der katholische Pfarrer Peter Paul Gregor und der evangelische Pfarrer Heinrich Koch schritten gemeinsam zur Tat. Neben dem Baum wurde ein Stein platziert, zweisprachig in Deutsch und Sorbisch beschriftet, mit den Jubiläumsdaten versehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben