Literarischer Bulgarien-Trip

Sonntag, 29. Januar 2017

Foto: Katrin Demczenko

In der zurückliegenden Woche stellte Autorin Sibylle Lewitscharoff 30 Schülern der Leistungskurse Deutsch Klasse 11 ihren Roman „Apostoloff“ vor, der teils autobiografische Züge trägt.

Das Buch beschreibt die Reise zweier Schwestern von Schwaben nach Bulgarien, in die Heimat ihrer Eltern. Die Frauen suchen einen Zugang zu ihrem Vater, der in den 1940er-Jahren nach Deutschland geflohen war und sich später dort erhängte.

Die Schüler erfuhren von der Autorin viel über ihren Schreibprozess, bei dem die erste Version eines Kapitels meist noch mehrfach überarbeitet wird. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben