Linienbus rammt Hauswand

Dienstag, 13. März 2018

Foto: Ralf Grunert

Hoyerswerda. Ein mit etwa 20 Personen besetzter Linienbus kam gegen 14.40 Uhr in Hoyerswerda von der Einsteinstraße ab und erst an der Gebäudewand einer dort ansässigen Fahrschule zum Stehen. Wie es vor Ort hieß, hatte der Fahrer einen Schwächeanfall erlitten.

Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Allerdings rammte der Bus auf seinem Weg abseits der Straße ein geparktes Auto, ein Moped, einen Baum und ein Verkehrszeichen. Der Fahrer wurde in ärztliche Obhut genommen.

Der verunglückte Bus konnte seine Fahrt auf der Linie 259 von Hoyerswerda über Burgneudorf nach Weißwasser nicht fortsetzen. Ein Ersatzfahrzeug kam zum Einsatz.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst beendeten gegen 15.20 Uhr ihren Einsatz. Die Bergung des beschädigten Busses nahm noch geraume Zeit in Anspruch. Die Einsteinstraße war zeitweise komplett gesperrt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben