OB: Leitstelle "ein Segen"

Mittwoch, 27. Dezember 2017

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Als einen Segen für die Stadt Hoyerswerda hat Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) die Ansiedlung der Integrierten Regionalleitstelle für die Landkreise Bautzen und Görlitz in Hoyerswerda bezeichnet.

Der Betrieb der Leitstelle habe über die Arbeit der Leitstellen-Mitarbeiter hinaus zusätzliche positive Aspekte: die Beschäftigten würden ja nicht nur hier arbeiten, sondern auch Dinge erledigen oder einkaufen. Auch kleinere Aufträge und Dienstleistungen für den Betrieb der Integrierten Regionalleitstelle bleiben oftmals in der Region.

Skora hofft, dass es auch bald Bewegung bei den Ausbildungszeiten für Leitstellen-Mitarbeiter geben könnte: Die bisherigen Fristen seien zu lang. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben