Lehrgang mit Militär

Sonntag, 15. Mai 2016

Foto: Uwe Schulz

Was darf die Bundeswehr bei Katastrophen-Einsätzen tun und was nicht? Diese Frage stand im Mittelpunkt zweier Lehrgänge an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt, die sich an die Mitarbeiter von Gemeinde- und Landratsämtern richteten.

Deren Katastrophen-Einsatzstäbe sollten nun genau wissen, wie die Rechtslage ist, denn bekanntlich unterliegen Bundeswehreinsätze innerhalb der Landesgrenzen strengen Regularien. Objektbewachung zum Beispiel geht nicht, Sandsackverbau am Deich schon. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben