Leag will Strom speichern

Donnerstag, 08. Juni 2017

So könnte es am Kühlturm-Fuß einmal aussehen. Grafik: Leag

Steht am Braunkohle-Kraftwerk in Schwarze Pumpe oder an jenem in Boxberg bald ein Batterie-Großspeicher? Sicher ist das noch nicht, aber möglich.

Der Energiekonzern Leag hat derzeit gemeinsam mit Siemens ein entsprechendes Projekt im Umfang von 40 bis 50 Megawatt in der Planung. Über den Standort ist zwar noch nicht entschieden. Von der Leag heißt es aber, man wolle den bestehenden Kraftwerkspark nutzen.

Die Rede ist von einer für die Versorgung optimalen Vernetzung von grundlastfähigen Braunkohlekraftwerken und spitzenlastfähigen Batteriespeichern. Man wolle so die Energiewende unterstützen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben