Lauta schließt Freibad

Freitag, 18. November 2016

Foto: TB-Archiv

Nach den Freibädern Hoyerswerda, Zeißig und Lohsa schließt nun auch jenes in Laubusch. Wie die Stadt Lauta am gestrigen Abend informierte, gebe es trotz diverser Bemühungen keine Lösung, die Betriebskosten zu vermindern.

Die zwischenzeitliche Spendenaktion zur Rettung des Bades, bei der sich rund 10.000 Euro angesammelt haben, werde gestoppt. Alle Spender bekämen ihr Geld zurück.

Unklar ist, was aus dem Bad-Areal nun werden soll. Abgesehen davon, dass sich in der Region immer mehr Strände an neuen Seen zum Baden anbieten, bleiben dazu nun noch die Waldbäder in Bernsdorf und Wittichenau oder das Freibad in Schwarze Pumpe. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben