Lausitzhalle betreibt Vis-à-vis

Mittwoch, 02. März 2016

Foto: Uwe Schulz/TAGEBLATT-Archiv

Die Lausitzhalle Hoyerswerda ist neuer Betreiber des Saales der Ostsächsischen Sparkasse Dresden am Markt. Ein Management- und Betreibervertrag zum 1. Januar 2016 wurde mit der Sparkasse und der Dresdener SW Immobilienverwaltung GmbH (SWI) geschlossen. Und mit dem Betreiber- folgt auch ein Namenswechsel: Der Sparkassensaal heißt nun offiziell „Vis-à-vis“.

„Wir sind jetzt flexibler in der Veranstaltungsplanung“, sagte Lausitzhallen-Geschäftsführer Dirk Rolka. Der Sparkassensaal ist zudem – anders als etwa der Forumsaal in der Lausitzhalle – ebenerdig und barrierefrei.

Für Interessenten, die den Saal nutzen wollen, ist nun nicht mehr die SWI, sondern die Lausitzhalle zuständig. Wer sich für eine Veranstaltung einmietet, dürfte aber künftig tiefer in die Tasche greifen müssen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ronny |

Also wieder eine Preiserhöhung!