Lausitz-Konferenz

Freitag, 09. Dezember 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Unter anderem Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) sprach am Nachmittag bei einer Konferenz im Suhler Klubhaus in Schwarze Pumpe. Ihr etwas sperriger Titel: "Die Lausitz als europäisches Modell für die Strukturentwicklung eines Kohle- und Industriereviers zur Innovationsregion unter den Erfordernissen der aktuellen Klimapolitik".

Eingeladen hatte die Lausitzrunde, die aus 23 Kommunen der Region besteht und den Weg für wirtschaftliche Prosperität auch nach dem Ende der Braunkohleverstromung ebnen will. Im Suhler Klubhaus kamen Menschen aus Politik, Verwaltungen und Wirtschaft zusammen.

Im Frühling will die Lausitzrunde ihre "Lausitz-Agenda" vorlegen - mit konkreten Projekten und Ideen. Sowohl die Länder Brandenburg und Sachsen als auch die Bundesregierung und die Europäische Kommission haben Unterstützung zugesagt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben