Kunstwerk Martha

Samstag, 05. März 2016

Foto: Ulrike Herzger

Wenn am 15. März Gisela Lossack als 16. Preisträgerin des Hoyerswerdaer Frauen-Oscars Martha geehrt wird, hat auch ein Mann ganze Arbeit geleistet. Reiner Hammerschmidt fertigt erneut die Plastik an, die traditionell an die Geehrte übergeben wird.

Die Arbeiten dafür dauern rund zwei Monate. Nachdem die Form getrocknet ist, wird sie zweimal gebrannt. Nach dem ersten Aushärten und vor dem Glasurbrand bekommt das Kunstwerk noch ein spezielles Mosaikmuster in Majolinka-Technik. Die Farben leuchten dabei noch intensiver.

Für die diesjährige Wahl der Martha-Preisträgerin hatte es fünf Vorschläge gegeben. Gisela Lossack führt seit 2008 den Stadtverband des Bundes der Vertriebenen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben