Kritik an See-Entwicklung

Freitag, 12. August 2016

Kritikpunkt Optik: Die historische Pflasterstraße wird abrupt mit Asphalt "verlängert" und weiter zum See hinabgeführt. Foto: Uwe Jordan
Kritikpunkt Optik: Die historische Pflasterstraße wird abrupt mit Asphalt "verlängert" und weiter zum See hinabgeführt. Foto: Uwe Jordan

Bedenken zur Entwicklung am Geierswalder See wurden jetzt detailliert durch Landschaftsarchitekt Ralf Johanning geäußert.

Besonders die Erschließungsstraße zu den "Schwimmenden Häusern" findet sein Missfallen, da sie Autos direkt an den See bringe, sich von der Gestaltung her nicht harmonisch ins Bild einfüge und auf Grund ihrer Neigung zum See auch ein Risiko darstelle, was das mögliche Versickern von kontaminiertem Wasser beziehungsweise Treibstoff ins Grundwasser und letztlich in den See nach sich ziehen könne.

Johanning erhofft eine detaillierte Antwort der Gemeinde Elsterheide und möglichst Nachbesserungen. (red) 

Zurück

Einen Kommentar schreiben