Krabats Tod

Montag, 10. Juli 2017

Foto: Gernot Menzel

Nach der letzten Vorstellung darf man's ja aussprechen, ohne jemandem den Abend zu verderben: Krabat ist tot. In der Aufführung "Am Kreuzweg des Schicksals" ist Schauspieler Joachim Kaps in den letzten drei Wochen in der Rolle des Oberst Schadowitz gleich 15 Mal gestorben.

Am gestrigen Sonntag endeten in Schwarzkollm die diesjährigen Krabat-Festspiele. Die mehr als 300 Mitwirkenden und Helfer hatten bereits am Sonnabend ihr Abschlussfest.

Und trotz des durch den bösen Schwarzen Müller herbeigeführten Todes von Krabat-Schadowitz soll es im nächsten Jahr in Schwarzkollm eine siebte Auflage der Festspiele geben. Irgendwie soll der gute Zauberer wieder auferstehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben