Können wir uns sicher fühlen?

Samstag, 06. Februar 2016

Foto: Rainer Könen

Die Sicherheitslage in Sachsen und die Arbeit der Polizei waren jetzt Themen einer Diskussionsrunde des CDU-Stadtverbandes im Hoyerswerdaer Schloss. Referenten waren Dirk Münster, der Leiter Ermittlung beim Operativen Abwehrzentrum, und Klaus-Jörg Mehlberg, der Leiter der Kriminalpolizei bei der Görlitzer Polizeidirektion.

Im Mittelpunkt der Gesprächsrunde stand die Belastung der Polizeibeamten. „Wir fahren immer mehr auf Verschleiß“, sagte Dirk Münster. Noch könnten allerdings alle Aufgaben bewältigt werden.

Der katholische Pfarrer und Landespolizeidekan Peter Paul Gregor wies daraufhin, dass die zugesagten Neueinstellungen bei der Polizei nur "Makulatur" seien, da ebenso viele Beamte in den Ruhestand gingen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben