Rebellen kämpfen weiter

Montag, 18. Juli 2016

Foto: Andreas Kirschke

Das Verwaltungsgericht Dresden hat die Klage des Anglervereins 57 Knappensee gegen das Sächsische Oberbergamt angenommen. Der Verein wirft der Behörde unter anderem Untätigkeit vor. Informiert wurde darüber bei einer Versammlung des Vereins Knappenseerebellen e.V.

Dieser will eine Verkürzung der Sanierungszeit des Knappensees erreichen, ebenso die Öffnung des Badestrandes Groß Särchen zumindest für die Saison 2016 und 2017.

Am Samstag hatten der Verein zu einem Tag der Knappenseerebellen nach Groß Särchen eingeladen, einer Informationsveranstaltung und Mitgliederversammlung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben