Klinik wird Wohnhaus

Samstag, 26. Dezember 2015

Foto: Rico Hofmann

Im April sollen in diesen Gebäudekomplex die ersten Mieter einziehen können: Über Jahrzehnte war er, immer wieder erweitert, Hoyerswerdas Gesundheitszentrale. Als Krankenhaus war das Ur-Gebäude am Ende des 19. Jahrhunderts errichtet worden. Zuletzt diente das Haus als Orthopädische Klinik.

Nach langem Leerstand wurde am Eck Frantzelstraße / Liebknechtstraße abgerissen und umgebaut. Der "Wohnpark", der hier entsteht, wird über 28 Appartements verfügen.

Die Historie des Hauses ist übrigens im gerade erschienenen "Hoyerswerdaer Geschichtsheft" nachzulesen. Zu bekommen ist es unter anderem an der Zoo-Kasse. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben