Kiter sammeln Müll

Mittwoch, 08. Juni 2016

Foto: Verein

Obwohl es für den Geierswalder See immer noch keine Ausnahmeregelung für das sachsenweite Kiteverbot gibt, trafen sich Mitglieder und Freunde des Vereins Kitesurf-Lausitz jetzt zu einer Müllsammelaktion.

Im Bereich des Koschendamms wurden mehrere große Müllsäcke mit Unrat gefüllt sowie ein verlassener Grill und unerwünschte Dornenbüsche entfernt. Der Koschendamm ist einer von zwei Punkten am See, die für das Kitesurfen sehr gut geeignet sind.

Schon zu Saisonbeginn sollte Kiten hier eigentlich wieder möglich sein, so hieß es im Frühjahr. Der Verein hatte sich in Dresden dafür stark gemacht. Das Prozedere, die Genehmigung zu bekommen, ist immer noch im Gang. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben