Kilometerlange Ölspur

Donnerstag, 30. März 2017

Foto: Ralf Grunert

Die Beseitigung einer Ölspur auf der B 96 zwischen Lauta und Hoyerswerda sorgte heute Vormittag rund drei Stunden lang für Behinderungen des Verkehrs.

Feuerwehren aus Lauta, Hoyerswerda und  der Gemeinde Elsterheide waren mit etwa zehn Fahrzeugen und dreimal so vielen Einsatzkräften vor Ort, um den Gefahrenbereich abzusichern und die Ölspur zu beseitigen. Auch ein Spezialfahrzeug kam bei der Straßenreinigung zum Einsatz.

Eine geplatzte Hydraulikleitung an einem Linienbus war die Ursache der Verschmutzung. Diese begann unweit des Verkehrsgartens in Lauta und endete auf der Kolpingstraße in Hoyerswerda, wo der Bus zum Stillstand kam. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben