Keine Teil-Inbetriebnahme

Samstag, 24. Februar 2018

Grafik: Susann Möller

Hoyerswerda. Mit einer Teilinbetriebnahme der Hoyerswerdaer Ostumfahrung (rechts) nach der Fertigstellung von deren erstem Bauabschnitt im Sommer wird es nichts. Wie die Stadtverwaltung wissen lässt, wird der Verkehr bis zur Gesamtfertigstellung an der B 97 weiter über Zeißig geleitet.

Das gibt der Stadt Zeit, die neue Zu- und Ausfahrt im Industriegelände neu zu gestalten. So bekommt im Herbst die Straße D (im grünen Abschnitt) eine neue Deckschicht. Zudem wird die Straße E mit der Straße A verbunden - siehe links.

Fertig wird die B 96neu dieses Jahr zwischen der B 96 bei Maukendorf und der S 108 am Scheibe-See. Bis zur B 97 komplettiert wird die Ostumfahrung jedoch erst im nächsten Jahr. Danach wird der Bahnübergang in Zeißig geschlossen, die Bautzener Straße dort zur Sackgasse. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben