Anrecht soll bleiben

Donnerstag, 14. Januar 2016

Foto: Gernot Menzel
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerdas Kulturbürgermeister und Lausitzhallen-Aufsichtsrats-Chef Thomas Delling tritt Überlegungen der Lausitzhallen-Geschäftsführung entgegen, die Anrechtsreihen ausdünnen zu wollen. Der Aufsichtsrat hat entsprechende Vorschläge erst einmal nicht gebilligt.

Stattdessen befürwortet das Gremium Versuche, die zu einer höheren Auslastung des Hauses führen sollen - etwa mit Schulleitern und Schulkonferenzen zu sprechen, um mehr Lehrer für gemeinsame Veranstaltungsbesuche mit ihren Schülern zu gewinnen. Vor allem aber soll es Gespräche mit den Verantwortlichen vom Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien und den beiden Theatern der Region sowie der Neuen Lausitzer Philharmonie geben. Ziel soll es sein, Lösungen zu finden, die kostengünstiger sind als die bisherigen Regelungen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben