Kein Grab mehr

Mittwoch, 31. Mai 2017

Foto: Uwe Jordan

Hoyerswerda ist um ein Denkmal ärmer. Am DDR-Mark-Grab an der Hufelandstraße (hier 2013) ist jetzt die Steinplatte abgenommen worden. Im Zusammenhang mit Untersuchungen zu einer möglichen Neubebauung des benachbarten Areals wurde der Grabstein eingelagert.

Gesetzt worden war er vor 27 Jahren in der Nacht vom 30. Juni auf den 1. Juli 1990. Damals fand zur Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion zwischen DDR und BRD eine Veranstaltung im angrenzenden Jugendclub "Laden" statt.

Um Mitternacht wurden eine Kassette mit einer Mark sowie diverses Kleingeld von Besuchern einbetoniert. Diese Relikte dürften auch nach wie vor noch im Boden sein. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben