Kein gefiederter Ersatz

Freitag, 31. März 2017

Foto: Silke Richter

Nachdem ein Trauerschwan vor knapp zwei Monaten an der Geflügelpest zugrunde gegangen war, mussten alle anderen Vögel im Bestand des Tiergeheges Bernsdorf getötet werden. Seither ist der Teich im Tiergehege allein den Wildvögeln vorbehalten.

Gefiederte Neuanschaffungen sind zwar nicht geplant, dafür aber Veränderungen am Tiergehege insgesamt. Los gehen soll es mit einem Streichelzoo. Dazu sind Umbauten notwendig. Konkrete Pläne sollen den Stadträten voraussichtlich im Mai vorgestellt werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben