Kein frisches Brötchen

Samstag, 13. Oktober 2018

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Ein Exponat des Stadtmuseums ist dieser Tage 52 Jahre alt - dieses Brötchen nämlich. Es stammt aus dem ersten Produktionsschub der Hoback im Oktober 1966.

In dem Betrieb im Hoyerswerdaer Industriegelände wurden Backwaren in wahren Massen gefertigt. Die letzte Hoback-Schrippe kann man derzeit in der Sonderausstellung zum 750. Stadtjubiläum im Schloss bewundern. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben