Kanal soll 2020 fertig sein

Montag, 18. Februar 2019

Foto: LMBV / Peter Radke

Bluno. Das Lausitzer Seenland bekommt einen weiteren schiffstauglichen Kanal. Der staatliche Bergbausanierer LMBV hat den Auftrag zum Bau der Verbindung zwischen Blunoer Südsee (links) und Sabrodter See an die Firma Strabag vergeben. Er werde am "Jahresanfang 2019" beginnen, heißt es.

Wie weiter mitgeteilt wird, sollen der Kanal und eine darüber hinweg führende Brücke Ende April des kommenden Jahres fertig sein. Die Verbindung wird der LMBV zufolge 77 Meter lang sein, während früher einmal von 130 Metern die Rede war. Der künftige Wasserstand im Kanal wird mit 3,70 Meter angegeben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben