Kanal-Bau geht weiter

Montag, 11. Januar 2016

Foto: Uwe Schulz

Eine Freigabe und dreimal Baubeginn - so sehen die Pläne des staatlichen Bergbausanierers LMBV für 2016 aus, was schiffstaugliche Kanäle im Lausitzer Seenland angeht. In Betrieb ist bisher erst eine Verbindung- der Koschener Kanal zwischen Geierswalder- und Senftenberger See.

In diesem Herbst soll nun, vorbehaltlich der nötigen behördlichen Genehmigungen der Bau der Kanäle zwischen Sabrodter See und Blunoer Südsee (130 m - siehe Foto), zwischen Blunoer Südsee und Neuwieser See (50 m) sowie Neuwieser See und Bergener See (260 m) beginnen. Für Schiffe freigegeben werden soll schon im Frühling der seit 2003 fertiggestellte Barbarakanal zwischen Geierswalder- und Partwitzer See (1 150 m).

Fertigggestellt, aber bisher noch nicht nutzbar sind die Kanäle zwischen Spreetaler- und Sabrodter See (2 750 m), zwischen Neuwieser- und Partwitzer See (250 m), der Rosendorfer Kanal zwischen Sedlitzer- und Partwitzer See (440 m), der Ilse-Kanal zwischen Sedlitzer- und Großräschener See (1 200 m)sowie der Sornoer Kanal zwischen Geierswalder- und Sedlitzer See (1 250 m). (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben