Kamera defekt

Freitag, 10. August 2018

Foto: Julia Lindenberger

Hoyerswerda. Im Jahre 2007 hat der Rotlichtblitzer an der sogenannten Wittichenauer Kreuzung in Klein Neida für jede Menge Ärger gesorgt. Rund 500 Fahrzeugführer waren damals zu Unrecht abgelichtet worden. Die Bußgelder wurden im Ergebnis eines Gerichtsprozesses zurückgezahlt, die Flensburg-Punkte wieder gelöscht.

Im August 2011 nahm die nunmehr korrekt eingestellte Anlage, die überwacht, ob ein Fahrzeug bei Ampelrot die Kreuzung befährt, wieder den Betrieb auf. Nun schon seit geraumer Zeit läuft dort aber niemand mehr Gefahr, geblitzt zu werden.

Aus dem Hoyerswerdaer Rathaus heißt es, die Kamera sei defekt. „Sie hat nie so richtig zu unserer Zufriedenheit funktioniert“, ließ Angela Donath vom Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit wissen. Daher wurde das Gerät eingelagert.

Eine Reparatur sei notwendig, allerdings auch kostspielig. Sie könne erst durchgeführt werden, wenn das Geld im Haushalt zur Verfügung steht. Für das inzwischen im achten Monat befindliche Jahr 2018 gibt es bisher keinen Etat. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben