Kalte Angelegenheit

Freitag, 29. Dezember 2017

Foto: Hagen Linke

Weißkollm. Die jüngste Zuschauerin beim traditionellen Abbaden am Dreiweiberner See am Nachmittag hieß Lea und ist noch keine sieben Wochen alt. Ihr Vater Jan Frobart, Vorsitzender des Schwimmsportvereins Hoyerswerda, stieg natürlich ins Wasser und hatte wie immer die organisatorischen Fäden der Veranstaltung in der Hand.

Zu den knapp 30 Teilnehmern zählten auch solche Enthusiasten wie Triathlet Mario Neumann (l.). Nach ein paar Sekunden im 3,5 Grad kaltem Wasser gab es für die mutigen Abbader Glühwein und Teilnehmer-Urkunden. Wer besonders schnell um eine extra ausgeworfene Boje schwamm bzw. zu den drei Ausdauerndsten im Wasser gehörte, bekam auch eine Erinnerungstasse. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben