Kabeltrommel rammt Bus

Donnerstag, 02. März 2017

Foto: Hoyfoto
Foto: Hoyfoto

Am Donnerstagmorgen ist in Lauta eine etwa zwei Tonnen schwere Kabeltrommel gegen den Führerstand eines Busses gerollt. Der Unfall geschah nach Polizeiangaben, als ein Mitsubishi-Kleinlaster mit einem Anhänger an der Berliner Straße abbog. Dabei sprang die Kabeltrommel aus der Aufnahme des Anhängers, rollte über die Kreuzung und prallte in Höhe des Fahrerhauses in einen vorbeifahrenden Linienbus.

Weder der 57-jährige Busfahrer noch einer der 20 Insassen, darunter etliche Schulkinder, wurden verletzt. An dem MAN entstand laut Polizei Schaden von rund 20 000 Euro. Noch vor Ort wurde der Lkw-Anhänger von der Polizei überprüft. „Dabei konnten keine technischen Mängel festgestellt werden. Es ist nicht klar, wie sich die Kabeltrommel aus ihrer Halterung lösen konnte“, so Knaup. Die Polizei wird keine weiteren Ermittlungen anstellen, der Fall wurde der Bußgeldstelle übergeben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben