Junge Ausstellungsmacher

Mittwoch, 27. September 2017

Foto: Silke Richter

Blick aufs Mobiltelefon, also einen Taschencomputer - das passt vor dem Hoyerswerdaer Konrad-Zuse-Computer-Museum ganz gut. Museums-Chefin Andrea Prittmann (Mitte) hat es jetzt mit einem deutsch-tschechischen Schülerprojekt zu tun.

Zum Auftakt haben die Gäste aus Chomutov die Stadt erkundet - mittels EDV-Technik im Hosentaschenformat versteht sich. In den nächsten drei Jahren werden sie nun gemeinsam mit Schülern des Hoyerswerdaer Foucault-Gymnasiums sozusagen als wissenschaftliche Mitarbeiter des ZCOM tätig sein.

Ziel ist die Gestaltung gemeinsamer Ausstellungen rund um Computervater Konrad Zuse (1910 -1995), sein Wirken, sein Werk und die Auswirkungen seiner Tätigkeit. "Das Museum soll künftig noch stärker als außerschulischer Lernort für Mathematik und Informatik genutzt werden", sagt Andrea Prittmann. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben