Investitionen ins Seenland

Montag, 18. März 2019

Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland

Geierswalde. Größter Posten in der 2019er Investitions-Liste des Zweckverbandes der sächsischen Seenland-Kommunen (ZVLSS) ist der Wasserwanderrastplatz am Geierswalder See, für den im Sommer – sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind – Baustart sein soll. Für Planung und Gebäude beziehungsweise Außenanlagen sind für dieses Jahr 458.300 Euro veranschlagt, davon 71.300 Euro Verbandseigenanteil. Fertig sein soll der Rastplatz Ende 2020.

Auch für Wegweiser und weitere Planungen soll Geld ausgegeben werden: In summa will der ZVLSS dieses Jahr 926.000 Euro in touristische Vorhaben investieren. Größtenteils handelt es sich um über die Bergbausanierung geförderte Maßnahmen, weshalb der Verband unterm Strich nur 184.100 Euro Eigenanteile beisteuert. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben