Insolvenz in Boxberg

Freitag, 05. Januar 2018

Foto: Uwe Schulz

Boxberg. Am Amtsgericht Dresden ist ein Insolvenzverfahren über das Vermögen der Boxberger Kraftwerksreparatur GmbH eröffnet worden, die auf dem Gelände des Leag-Kraftwerkes zu finden ist. Hauptgrund für die wirtschaftlichen Schwierigkeiten: Ein Geschäftspartner hatte seine Aufträge deutlich reduziert.

Dies konnte trotz verstärkter Bemühungen nicht schnell genug mit neuen Aufträgen ausgeglichen werden. So blieb Geschäftsführer Ronald Hübner nichts anderes übrig, als die Insolvenz zu beantragen.

Die 16 Mitarbeiter erhielten von Oktober bis Ende Dezember Insolvenzgeld. In Belegschaftsversammlungen wurden sie über den Stand des Verfahrens informiert, zuletzt am Mittwoch. Der zum Insolvenzverwalter bestellte Rechtsanwalt Dr. Dirk Herzig führt die Geschäfte vollumfänglich fort und sucht nach Interessenten für eine Übernahme. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben