Ins Windrad gestiegen

Dienstag, 08. August 2017

Foto: Jost Schmidtchen

"Windkraftanlagen in Wäldern setzen die Entwicklung von Transparenz dafür in der Bevölkerung voraus. Die Zeit dafür ist aktuell nicht gegeben. Und es steht die Frage: Ist der Trend Windkraft hinein in den Wald überhaupt richtig?"

So drückt Bernsdorfs Bürgermeister Harry Habel (CDU) seine Skepsis aus. Immerhin stehen im Bernsdorfer Wald auf dem ehemaligen Gelände des Tanklagers der Roten Armee gleich drei Windkraftturbinen.

Habel hat jetzt im Zusammenhang mit dem Besuch eines Staatssekretärs aus dem sächsischen Wirtschaftsministerium den Aufstieg auf eine dieser 80-Meter-Anlagen gewagt - natürlich vorschriftsmäßig angegurtet. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben