Infos zum Seenland

Donnerstag, 29. März 2018

Foto: Uwe Schulz

Laubusch. Was in altgedienten Tourismusregionen üblich ist, wird nun auch im Lausitzer Seenland aufgebaut: ein Wegeleitsystem für die Besucher, die mit Autos, Motorrädern oder Wohnmobilen anreisen. An 34 Standorten werden 90 Infotafeln aufgestellt – in Projektträgerschaft der Bergbausanierer der LMBV, initiiert vom Zweckverband Lausitzer Seenland Sachsen und später in dessen Besitz übergehend.

Die ersten Fundamente sind gesetzt, auch die erste Tafel steht. Sie wurde in Laubusch vor dem Kulturhaus enthüllt. Die Texte auf den Tafeln sind in Deutsch gefasst, die Überschriften auch in Sorbisch. Via QR-Code kann man per Smartphone zudem Informationen auf Englisch, Sorbisch und Tschechisch abrufen. So ist das ganze System stets aktuell zu halten und ausbaufähig, zum Beispiel um Angaben auf Polnisch. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben