In guten Händen

Mittwoch, 28. September 2016

Foto: LSK

Das Seenlandklinikum in Hoyerswerda tut alles, damit Patienten während einer Behandlung nicht zu Schaden kommen. Das ist die Botschaft, die dieses vom Krankenhaus an die Presse verschickte Foto aussenden soll.

Das Klinikum hatte sich jetzt Experten der Detmolder Gesellschaft für Risiko-Beratung (GRB) ins Haus geholt, die die Orthopädie unter die Lupe genommen haben. Fazit: . „Die langfristigen Maßnahmen unseres Teams zur Verbesserung der Patientensicherheit und Versorgungsqualität sind nachweislich erbracht", sagt Chefarzt Dr. Dietrich Lorenz (2. von links).

Ausweis dafür ist eine von der GRB ausgestellte Bescheinigung, die hier von Oberarzt Henry Hildebrandt gehalten wird. Es freuen sich auch: Oberarzt Dr. Stefan Domanja und Chefarzt-Sekretärin Jacqueline Petrick. Ähnliche Qualitäts-Überprüfungen wie jene der GRB gibt es im Klinikum immer wieder, mal fürs ganze Haus, mal für einzelne Kliniken. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben