In Hoyerswerdas Neustadt enstehen 56 Neubauten

Freitag, 23. August 2019

Die Grundsteinlegung für das Stadthaus "Scheibe-See" ist für den 3. September geplant, der Bezug im September 2020. Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. An der Hufelandstraße in Hoyerswerda gibt es neuerdings eine Baustelle. In den kommenden Jahren sollen auf diesem zum Wohngebiet "Grüner Hain" gehörenden Areal 56 Neubauten - Doppelhäuser zum Kauf und Mietshäuser - errichtet werden.

Für das Stadthaus „Scheibe-See“ der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda wurde am Donnerstag die Bodenplatte gegossen. Am Vormittag war die Bewehrung fertig geflochten (im Bild). Das Haus wird acht Wohnungen in drei Etagen haben und gut eine Million Euro kosten.   

Vier solche Gebäude sind geplant, wobei die Wohnungsgesellschaft Wert legt auf den Begriff „Stadthaus“ und nicht „Stadtvilla“ legt. Gebaut wird aber erst mal nur eins. Wenn sich das vermietet wie gewünscht, wird das nächste gebaut. 

Die Süba Bauen und Wohnen LBU Lausitz GmbH agiert ebenfalls in diesem Wohngebiet. Wenn das Unternehmen die beiden geplanten Bauabschnitt realisiert hat, werden auf dem Areal irgendwann mal 26 Gebäude mit insgesamt 52 Doppelhaushälften stehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.