Im WK II

Montag, 17. Oktober 2016

Foto: Rico Hofmann

Fünf Fünfgeschosser und ein Elfgeschosser wurden seit dem Beginn des sogenannten Stadtumbaus in Hoyerswerdas Neustadt im Wohnkomplex II abgerissen. Der Bevölkerungsrückgang hat also auch dieses Ende der 1950er, Anfang der 1960er erbaute Viertel nicht verschont.

Aus dem Hochhausgrundstück wurde der Skulpturenpark, drei andere Grundstücke wandelte man zum einfachen Grünland um (Bildmitte). Aus einem versuchte die Wohnungsgesellschaft einen Eigenheimstandort zu machen.

Immerhin kauften zwei Interessenten und bauten hier (im Bild halblinks) gegenüber der frisch sanierten Grundschule "An der Elster" ihre Häuser. Zuletzt hat die Stadt Hoyerswerda die Albert-Einstein-Straße erneuern lassen, die den WK II vom Stadtzentrum trennt (rechts). (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben