Insekten-Paradies Jugendfarm

Freitag, 02. Juni 2017

Foto: Uwe Schulz

Passend zum Kindertag hatte die Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda am gestrigen Donnerstag zum "Tag des offenen Hofes" geladen. Unter anderem kutschierte Farmmitarbeiter Bernd Latta die jungen Gäste mit dem Lanz-Bulldog herum.

Auf der Tour ging es auch in eine Ecke, die man bewusst verwildern lässt, um so speziellem Kleingetier einen Lebensraum zu bieten. Ein Grünstreifen in Richtung Elsterstraße wird nicht gemäht, so dass dort Wildblumen blühen können - Nahrung für Schmetterlinge.

Schon seit drei Jahren beteiligt sich die Farm am Projekt "Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge". Und dort, wo gemäht wird, benutzt man eine Sense statt eines Rasenmähers. Letzterer ist nämlich auch ein Insekten-Killer. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben