Im Eimer über die Straße

Freitag, 24. Februar 2017

Foto: Biospährenreservat / Dirk Weis

Um solche Tierchen zu schützen, werden in den nächsten Tagen wieder Zäune an Straßen errichtet. Wie der Staatsbetrieb Sachsenforst wissen lässt, gibt es allein im Biospärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft zehn Standorte für Amphibienschutzzäune.

Südöstlich von Hoyerswerda würden an diesen zehn Stellen insgesamt 7-einhalb Kilometer Zaun errichtet, hinter denen die Tiere dann eingesammelt und über die Straße getragen werden. „Das Umsetzen der Amphibien dient nicht nur dem praktischen Artenschutz, sondern ist gleichzeitig ein effektives Mittel zum Monitoring der Arten“, so Dirk Weis, Artenschutzbeauftragter bei der Biosphärenreservatsverwaltung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben