Im Dorfladen

Donnerstag, 09. November 2017

Foto: Rainer Könen

Groß Särchen. Gerlinde Grosa in Spreewitz musste ihr Lebensmittelgeschäft 2012 schließen, bald darauf Uwe Krupper sein Mini-Center in Knappenrode und vor ein paar Tagen streckte Daniela Schapals mit ihrer Kaufhalle im Hoyerswerdaer WK IV vor den großen Handelskonzernen die Waffen. In Groß Särchen aber hält Michael Gerstmann tapfer durch.

Seit sechs Jahren betreibt er auf 160 Quadratmetern " Micha's Minilädchen". Er erzählt, vor allem Senioren ohne Auto seien froh, bei ihm einkaufen zu können. Aber auch der 57-Jährige berichtet: "Es wird immer schwieriger, sich in der Branche zu behaupten." -red-

Zurück

Einen Kommentar schreiben