Ikarusse in Hoyerswerda

Sonntag, 02. Juli 2017

In einer der Hallen der Verkehrsgesellschaft waren Ikarus-Oldtimer aufgereiht. Hier konnte aber auch gegessen werden. Foto: Gernot Menzel
In einer der Hallen der Verkehrsgesellschaft waren Ikarus-Oldtimer aufgereiht. Hier konnte aber auch gegessen werden. Foto: Gernot Menzel

Historische Busse des Herstellers Ikarus, aber auch andere Fabrikate fuhren am Samstag einen Korso durch Hoyerswerda. Grund war der 25. Geburtstag der Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda, verbunden mit dem 5. Ikarus-Treffen. Rund 5 000 Menschen ließen sich das Spektakel nicht entgehen.

41 Fahrzeuge waren für diese Veranstaltung angemeldet worden, sogar aus Polen, Tschechien und Ungarn waren einige dieser historischen Gefährte nach Hoyerswerda gefahren worden. Die aus acht Mitgliedern bestehende Interessengemeinschaft (IG) Freundeskreis Ikarus hatte dieses Treffen mitorganisiert. Seit dem ersten Treffen 2009 in Erfurt treffen sich die Anhänger dieses kultigen Busses alle zwei Jahre. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Peter Thoms |

Dank und Anerkennung für diesen schönen Tag an VGH, Freundeskreis Ikarus und auch an die Polizei, die die große Rundfahrt abgesichert hat. Ein "kleiner" Ikarus ist liegengeblieben, was mir leid tat. Am Bahnhof dann noch eine Lok "V 75"! Peter aus Berlin