90 Jahre in Kühnicht

Donnerstag, 05. Januar 2017

Foto: Mirko Kolodziej

90 Jahre alt wird Helene Kobalz heute - fast die gesamte Zeit hat sie in ihrem Elternhaus in Kühnicht verbracht. Helene Kobalz (geborene Dutschmann) war als Kind noch in den vielen Teichen am Dorfrand baden, die dann dem Braunkohlebergbau zum Opfer fielen.

Für die Kühnichter Chronik, die momentan entsteht, hat die rüstige Seniorin ein Kapitel über Webstühle im Ort beigesteuert. Dutschmanns Lene, wie sie im Dorf genannt wird, ist die Einzige, die noch genau sagen kann, in welchen 14 Häusern sie zu finden waren.

Und in den 60ern und 70ern war die Jubilarin auch daran beteiligt, dass die Wohnungen in Hoyerswerdas Neustadt im Winter warm blieben. Als Maschinistin war Helene Kobalz in den Fernwärme-Umformerstationen des VEB Energieversorgung beschäftigt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben