80 Minuten Unterricht am Stück

Dienstag, 17. Januar 2017

Pädagogische Hilfe beim „Erwachsenwerden“ spielt an der Oberschule „Am Planetarium“ eine besondere Rolle. Lehrer Klaus Sauer berichtet von weniger Stress und höherer Konzentration.  Foto: Fürst
Pädagogische Hilfe beim „Erwachsenwerden“ spielt an der Oberschule „Am Planetarium“ eine besondere Rolle. Lehrer Klaus Sauer berichtet von weniger Stress und höherer Konzentration. Foto: Fürst

An der Oberschule "Am Planetarium" in Hoyerswerda wird in Doppelstunden unterrichtet. Für den Frontalunterricht seien Einzelstunden eine gute Methode, meint Schulleiterin Sabine Rost. Sie aber erlebe in ihrem Fach „Wirtschaft-Technik-Haushalt“ (WTH) immer wieder, dass gerade die praxisorientierte Ausbildung beispielsweise in der Küche oder den Werkstätten einigen organisatorischen Anlauf und Aufwand benötigt.

„Und auch für die Gruppenarbeit in anderen Fächern, die Teambildung und gemeinschaftliches Arbeiten fördern soll, sind 45 Minuten einfach zu kurz“, ist Sabine Rost überzeugt. Von der Idee, die Einheiten zu 90-Minuten-Blöcken zusammenzulegen, waren schließlich die meisten ihrer Kollegen begeistert. Am Ende wurden daraus 80-Minuten-Einheiten. Laut Schulleiterin sprachen die Eltern nach den ersten Monaten in der neuen Struktur von viel ausgeglicheneren Kindern. Daher spricht aus Sicht der Schulleiterin nichts gegen die Fortführung des 80-Minuten-Unterrichts. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben