70 Millionen für Pumpe

Sonntag, 27. Mai 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Schwarze Pumpe. Nachdem bereits in den vergangenen Jahren mehr als 100 Millionen Euro in die Modernisierung der Infrastruktur im Industriepark Schwarze Pumpe geflossen sind, sollen jetzt noch einmal rund 70 Millionen Euro investiert werden. Wie es bei der jüngsten Sitzung des kommunalen Industriepark-Zweckverbandes hieß, soll das Geld unter anderem in Straßen, Wasserbereitstellung oder Abwasserentsorgung gesteckt werden.

Nötig ist das vor allem wegen dreier privater Investitionen, von denen der Bau eines zweiten Papierwerkes der Firma Hamburger Rieger der größte ist. Dazu muss unter anderem sichergestellt werden, dass die Kläranlagen im Industriepark über ausreichende Kapazitäten verfügen. Der Zweckverband will außerdem auch ein Gründerzentrum errichten. Der Baubeginn dazu soll schon im Sommer sein. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben