7.000 € für Kinderhospiz

Mittwoch, 27. März 2019

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Marc Banz, Pascal Boden, Marie Rubin, Kara Nowotny und Lina Ebert vom Foucault-Gymnasium hatten bei einer Spendenkampagne den Hut auf, die sage und schreibe 7.000 Euro gebracht hat. Das Geld ist für den Bau eines Kinder-Hospizes in Burg im Spreewald gedacht - hier ein Modell.

Die Zehntklässler haben mit zahlreichen Unterstützern über mehrere Monate Spenden für das Kinderhaus "Pusteblume" eingeworben - allein 2.300 Euro kamen bei einem Spendenlauf zusammen. Nun ist das Geld an den Bauherrn übergeben worden, die Johanniter-Unfall-Hilfe. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben