17 fünfte Klassen - wenigstens

Donnerstag, 19. Mai 2016

Grafik: Franka Schuhmann

Alle sechs Oberschulen der Stadtregion Hoyerswerda werden im August neue fünfte Klassen bilden können. Das gilt auch für die Hoyerswerdaer Neustadt-Oberschule, für die es im März nur 17 Anmeldungen geben hatte und damit drei weniger als laut Schulgesetz für eine Klassenbildung erforderlich.

Aber: Es bleiben Schüler sitzen. Es waren in Wittichenau mehr Schüler angemeldet als die dortige Oberschule "Korla Awgust Kocor" aufnehmen kann. Und: Es gibt Kinder aus Flüchtlingsfamilien, deren Zahl im März noch nicht bekannt war. Alles zusammengenommen bedeutet: Es sind mehr Fünftklässler vorhanden als zunächst gedacht. 

Lessing- und Foucault-Gymnasium in Hoyerswerda werden darüberhinaus jeweils drei fünfte Klassen zusammenstellen. Auch an der Lernförderschule im WK IV wird es selbstredend Fünftklässler geben. Diese kommen aber sicher zum Großteil aus der eigenen vierten Klasse.

Hoyerswerdas Johanneum wird als freie Schule die Zahlen über die Klassenbildung erst im Juni bekanntgeben. Dort gab es bisher jedes Jahr immer drei Gymnasialklassen. Dieses Jahr sollen zu den künftigen Abiturienten aber auch noch Oberschüler hinzukommen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben