16 Attacken auf Linkspartei

Samstag, 06. Februar 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Widersprüchliche Zahlen dazu, wie oft das Büro der Linkspartei in Hoyerswerdas Stadtzentrum seit 2010 attackiert worden ist, sorgten zuletzt für Verwirrung. Recherchen des Hoyerswerdaer Tageblatts bei Partei und Polizei ergaben erstens, dass nicht jeder Übergriff angezeigt worden ist und zweitens nicht jeder Übergriff auch gleich eine Straftat nach StGB darstellt.

Laut Polizei hat es seit 2010 zehn Angriffe gegeben, die strafbewährt sind (hier im Januar die Zerstörung einer Fensterscheibe am Büro). Drei weitere Sachverhalte seien ohne rechtliche Relevanz gewesen. Dazu kämen drei weitere Fälle ohne eine Anzeige. Macht summa summarum: 16 Vorfälle. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben